WILLKOMMEN

Die Anwaltskanzlei Wudtke berät und vertritt sowohl Unternehmen, d.h. Personen- und Kapitalgesellschaften als auch Privatpersonen im Bereich des Gesellschafts-, Steuer- und Arbeitsrechts.

Die Anwaltskanzlei Wudtke berät ihre Mandanten umfangreich, nimmt sich Zeit für diese, und berücksichtigt die jeweils individuelle Situation.

Sie arbeitet mit viel Engagement und weist ihre Mandanten insbesondere auf mögliche Risiken und unnötige Kosten hin und sucht im gemeinsamen Gespräch die Möglichkeiten einer effizienten Lösung des Falles.


Gesellschaftsrecht

Das Tätigkeitsfeld der Kanzlei liegt im Gesellschaftsrecht auf den Gebieten der

Steuerrecht

Im Bereich des Steuerrechts liegt das Tätigkeitsfeld hauptsächlich auf den Gebieten des


Arbeitsrecht

Im Bereich des Arbeitsrechts liegt das Tätigkeitsfeld speziell auf dem Gebiet des

 

Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht in Berlin

Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf beantwortet Rechtsfragen

Sind Sie auf der Suche nach einem guten und zuverlässigen Anwalt für Gesellschaftsrecht in Berlin? Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf berät und vertritt seit vielen Jahren sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen im Bereich des Gesellschaftsrechts.

Anwalt für Gesellschaftsrecht in Berlin - Gewerbeuntersagung wegen Unzuverlässigkeit?

Die Untersagung eines Gewerbes stellt stets einen schwerwiegenden Eingriff in die Rechte des Betroffenen dar. Daher darf sie nur bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen und nach Anhörung z.B. der Industrie- und Handelskammer erfolgen. Gemäß § 35 GewO ist die Ausübung eines Gewerbes von der zuständigen Behörde ganz oder teilweise zu untersagen, wenn Tatsachen vorliegen, welche die Unzuverlässigkeit des Gewerbetreibenden oder einer mit der Leitung des Gewerbebetriebes beauftragten Person in Bezug auf dieses Gewerbe dartun, sofern die Untersagung zum Schutze der Allgemeinheit oder der im Betrieb Beschäftigten erforderlich ist. Diese Tatsachen können etwa die Missachtung oder Vernachlässigung von steuerrechtlicher oder sozialversicherungsrechtlicher Pflichten sein. Ferner können aber auch z.B. Straftaten wie Betrug oder Ordnungswidrigkeiten wie Steuerverkürzung begangen worden sein, die im Zusammenhang mit der Gewerbeausübung stehen. Betroffene werden dann von der Einleitung eines Verfahrens gegen sie in Kenntnis gesetzt. Äußern sie sich dazu nicht oder nicht rechtzeitig, ergeht eine schriftliche Untersagungsverfügung.

Wenn Sie einen Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht in Berlin benötigen, dann sind Sie bei Rechtsanwalt Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf genau richtig. Er vertritt und berät Sie gern rund um das Thema Gesellschaftsrecht in Berlin. Vereinbaren Sie daher einen Termin unter der Telefonnummer 030/88719214 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Anwalt für Gesellschaftsrecht in Berlin - Widerspruch gegen Verwaltungsakt?

Spätestens jetzt müssen Sie aktiv werden. Die Untersagungsverfügung stellt einen Verwaltungsakt dar. Gemäß § 79 VwVfG (Verwaltungsverfahrensgesetz) in Verbindung mit § 68 VwGO (Verwaltungsgerichtsordnung) sind die Rechtmäßigkeit und Zweckmäßigkeit eines Verwaltungsaktes vor Erhebung der Anfechtungsklage dagegen in einem Vorverfahren (Widerspruchsverfahren) nachzuprüfen. Der Widerspruch ist innerhalb eines Monats nachdem der Verwaltungsakt dem Beschwerten bekanntgegeben worden ist, schriftlich oder zur Niederschrift bei der Behörde zu erheben, die den Verwaltungsakt erlassen hat. Hält die Behörde den Widerspruch für zulässig und begründet, so hilft sie ihm ab. Im anderen Fall leitet sie ihn an die Widerspruchsbehörde weiter und diese erlässt einen Widerspruchsbescheid. Dieser ist zu begründen, mit einer Rechtsmittelbelehrung zu versehen und zuzustellen. Gegen den Widerspruchsbescheid muss wiederum innerhalb eines Monats nach Zustellung Anfechtungsklage vor dem Verwaltungsgericht erhoben werden, wenn man sich gegen diesen wehren will. Widerspruch und Anfechtungsklage haben grundsätzlich aufschiebende Wirkung, d.h. zunächst wäre man nicht gehindert, sein Gewerbe weiter auszuüben. In einigen Fällen entfällt aber auch die aufschiebende Wirkung oder sogar das Widerspruchsverfahren.

Anwalt für Gesellschaftsrecht in Berlin - Anordnung sofortiger Vollziehung?

Die aufschiebende Wirkung entfällt z.B. gemäß § 80 II Nr.4 VwGO, in den Fällen, in denen die sofortige Vollziehung im öffentlichen Interesse oder im überwiegenden Interesse eines Beteiligten von der Behörde, die den Verwaltungsakt, hier Untersagungsverfügung, erlassen oder über den Widerspruch zu entscheiden hat, besonders angeordnet wird. Über Ihre Rechte in diesem Fall sollten Sie sich anwaltlich beraten lassen.

Wenn Sie noch Fragen haben und einen Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht in Berlin benötigen, dann kontaktieren Sie Rechtsanwalt Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf. Er ist immer für Sie da, wenn es um das Thema Gesellschaftsrecht in Berlin geht. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin unter der Telefonnummer 030/88719214 oder nutzen Sie das Kontaktformular.