WILLKOMMEN

Die Anwaltskanzlei Wudtke berät und vertritt sowohl Unternehmen, d.h. Personen- und Kapitalgesellschaften als auch Privatpersonen im Bereich des Gesellschafts-, Steuer- und Arbeitsrechts.

Die Anwaltskanzlei Wudtke berät ihre Mandanten umfangreich, nimmt sich Zeit für diese, und berücksichtigt die jeweils individuelle Situation.

Sie arbeitet mit viel Engagement und weist ihre Mandanten insbesondere auf mögliche Risiken und unnötige Kosten hin und sucht im gemeinsamen Gespräch die Möglichkeiten einer effizienten Lösung des Falles.


Gesellschaftsrecht

Das Tätigkeitsfeld der Kanzlei liegt im Gesellschaftsrecht auf den Gebieten der

Steuerrecht

Im Bereich des Steuerrechts liegt das Tätigkeitsfeld hauptsächlich auf den Gebieten des


Arbeitsrecht

Im Bereich des Arbeitsrechts liegt das Tätigkeitsfeld speziell auf dem Gebiet des

 

Rechtsanwalt für Steuerrecht in Berlin

Rechtsanwalt für Steuerrecht in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf
beantwortet Rechtsfragen

Sind Sie auf der Suche nach einem guten und zuverlässigen Anwalt für Steuerrecht in Berlin? Rechtsanwalt für Steuerrecht Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf berät und vertritt seit vielen Jahren sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen im Bereich des Steuerrechts.

Anwalt für Steuerrecht in Berlin - Grundsteuer falsch berechnet?

Die Ermittlung der Grundsteuer vollzieht sich in drei aufeinander aufbauenden Verfahrensstufen. Zunächst muss der Einheitswert des Grundstückes und dessen Bebauung ermittelt werden. Ist dies vollbracht, erlässt das Finanzamt einen Feststellungsbescheid über den Einheitswert, sog. Grundlagenbescheid. Aus dem Einheitswert und der im Grundsteuergesetz festgelegten allgemeinen oder besonderen Steuermesszahl wird dann der Grundsteuermessbetrag ermittelt. Auch darüber erlässt das Finanzamt einen Bescheid. Wird die falsche Steuermesszahl verwendet, so ist der Grundsteuerbescheid fehlerhaft. Letztlich wird die zu zahlende Grundsteuer wiederum in einem Bescheid veranlagt, durch Multiplikation des Grundsteuermessbetrages und dem jeweils für die Gemeinde geltenden Hebesatz für die Grundsteuer. Dieser ist z.B. in Berlin nicht identisch mit dem Hebesatz für die Gewerbesteuer. Hebesatz ist somit nicht Hebesatz. Hier kann sich ein weiterer Fehler bzgl. der Grundsteuer einschleichen.

Wenn Sie einen Rechtsanwalt für Steuerrecht in Berlin benötigen, dann sind Sie bei Rechtsanwalt Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf genau richtig. Er vertritt und berät Sie gern rund um das Thema Steuerrecht in Berlin. Vereinbaren Sie daher einen Termin unter der Telefonnummer 030/88719214 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Anwalt für Steuerrecht in Berlin - Wie Einheitswert berechnen?

Der Einheitswert wird regelmäßig aufgrund des Ertragswertverfahrens nach den Vorschriften des Bewertungsgesetzes ermittelt. Dabei ergibt sich der Einheitswert durch die Anwendung eines Vervielfältigers auf die Jahresrohmiete und Berücksichtigung von z.B. Ermäßigungen oder Erhöhungen. Die Zahl, mit der die Jahresrohmiete zu vervielfältigen ist, ist gemäß § 80 BewG (Bewertungsgesetz) aus den Anlagen 3 bis 8 des Gesetzes zu entnehmen. Wird hier die falsche Anlage verwendet, so ist der Grundsteuerbescheid wiederum fehlerhaft. Die Jahresrohmiete als Gesamtentgelt für die Benutzung des Grundstücks für ein Jahr, muss ebenfalls durch Addition von Zahlen erst ermittelt werden. Auch hier können sich Fehler ergeben. Werden z.B. Umlagen vergessen, so wird der Grundsteuerbescheid ebenfalls unrichtig.

Anwalt für Steuerrecht in Berlin - Welche Ermäßigung oder Erhöhung gibt es?

Die Grundsteuer kann jedoch auch grundsätzlich richtig ermittelt worden sein, jedoch liegen wertmindernde oder werterhöhende Umstände vor, die weder in der Höhe der Jahresrohmiete noch in der Höhe des Vervielfältigers bisher Berücksichtigung gefunden haben. Auch dann wäre der Grundsteuerbescheid fehlerhaft. Als wertmindernde Umstände kommen gemäß § 82 BewG z.B. ungewöhnlich starke Beeinträchtigungen durch Lärm, Rauch oder Gerüche in Betracht. Aber auch behebbare Baumängel und Bauschäden sind nicht auszuschließen. Im Gegenzug können aber auch folgende Umstände vorliegen, die den Grundsteuerbescheid erhöhen können. Dazu gehört z.B. die Größe der nicht bebauten Fläche, wenn sich auf dem Grundstück keine Hochhäuser befinden. Aber auch die nachhaltige Ausnutzung des Grundstücks für Reklamezwecke gegen Entgelt, kann die Grundsteuer erhöhen. Ihr Grundsteuerbescheid sollte daher in jedem Fall überprüft werden.

Wenn Sie noch Fragen haben und einen Rechtsanwalt für Steuerrecht in Berlin benötigen, dann kontaktieren Sie Rechtsanwalt Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf. Er ist immer für Sie da, wenn es um das Thema Steuerrecht in Berlin geht. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin unter der Telefonnummer 030/88719214 oder nutzen Sie das Kontaktformular.