WILLKOMMEN

Die Anwaltskanzlei Wudtke berät und vertritt sowohl Unternehmen, d.h. Personen- und Kapitalgesellschaften als auch Privatpersonen im Bereich des Gesellschafts-, Steuer- und Arbeitsrechts.

Die Anwaltskanzlei Wudtke berät ihre Mandanten umfangreich, nimmt sich Zeit für diese, und berücksichtigt die jeweils individuelle Situation.

Sie arbeitet mit viel Engagement und weist ihre Mandanten insbesondere auf mögliche Risiken und unnötige Kosten hin und sucht im gemeinsamen Gespräch die Möglichkeiten einer effizienten Lösung des Falles.


Gesellschaftsrecht

Das Tätigkeitsfeld der Kanzlei liegt im Gesellschaftsrecht auf den Gebieten der

Steuerrecht

Im Bereich des Steuerrechts liegt das Tätigkeitsfeld hauptsächlich auf den Gebieten des


Arbeitsrecht

Im Bereich des Arbeitsrechts liegt das Tätigkeitsfeld speziell auf dem Gebiet des

 

Rechtsanwalt für Steuerstrafrecht in Berlin

Rechtsanwalt für Steuerstrafrecht in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf
beantwortet Rechtsfragen

Sind Sie auf der Suche nach einem guten und zuverlässigen Anwalt für Steuerstrafrecht in Berlin? Rechtsanwalt für Steuerstrafrecht Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf berät und vertritt seit vielen Jahren sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen im Bereich des Steuerstrafrechts.

Anwalt für Steuerstrafrecht in Berlin - Strafverfahren bei Schwarzgeld?

Das Vorliegen einer Steuerstraftat kann auf unterschiedlichste Weise ans Tageslicht kommen. Eine davon kann ein Zivilprozess im Rahmen von Ansprüchen aus einem Werkvertrag sein. Hier macht der Besteller regelmäßig Gewährleistungsrechte geltend, aber es stellt sich dabei heraus, dass zwischen ihm und dem Werkunternehmer nur ein mündlicher Vertrag existiert und der Unternehmer demzufolge auch keine Umsatzsteuer an das Finanzamt abgeführt hat, d.h. es bestand nur eine Schwarzgeldabrede. Es gibt aber auch Fälle, bei denen zwischen dem Unternehmer und dem Besteller zwar ein schriftlicher Werkvertrag existiert, aber eine weitere Barzahlung ohne Rechnung erfolgen sollte, aber diese ausblieb. Der Besteller wie auch der Werkunternehmer haben in diesen Fällen keine Ansprüche auf Mängelbeseitigung bzw. Zahlung. Während in der Vergangenheit der Besteller noch als schutzwürdig angesehen wurde, hat sich auch dies seit dem Jahre 2004 geändert.

Wenn Sie einen Rechtsanwalt für Steuerstrafrecht in Berlin benötigen, dann sind Sie bei Rechtsanwalt Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf genau richtig. Er vertritt und berät Sie gern rund um das Thema Steuerstrafrecht in Berlin. Vereinbaren Sie daher einen Termin unter der Telefonnummer 030/88719214 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Anwalt für Steuerstrafrecht in Berlin - Was besagt das SchwarzArbG?

Das SchwarzArbG (Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz) hat den Zweck der Intensivierung der Bekämpfung der Schwarzarbeit. Diese leistet z.B. gemäß § 1 II Nr.2 SchwarzArbG, wer Dienst- oder Werkleistungen erbringt (Werkunternehmer) oder ausführen lässt (Besteller) und dabei als Steuerpflichtiger seine sich auf Grund der Dienst- oder Werkleistungen ergebenden steuerlichen Pflichten nicht erfüllt. Dies gilt jedoch nicht, wenn die Dienst- oder Werkleistung nicht nachhaltig auf Gewinn gerichtet ist und von Angehörigen im Sinne des § 15 der Abgabenordnung oder Lebenspartnern, aus Gefälligkeit oder im Wege der Nachbarschaftshilfe erbracht wurde. Da die obigen Ausnahmen aufgrund des Umfangs der Arbeiten zweifelhaft sein können, verlieren Besteller wie auch Unternehmer regelmäßig nicht nur ihre Zivilklagen, vergleiche BGHZ – VII ZR 6/13 und BGHZ VII ZR 241/13, sondern machen sich auch noch strafbar wegen Steuerhinterziehung bzw. Beihilfe zur Steuerhinterziehung. Es folgen letztlich den Zivilverfahren oftmals ungewollt als Anhang Strafverfahren.

Anwalt für Steuerstrafrecht in Berlin - Wie läuft das Strafverfahren ab?

Zunächst ist man nur Beschuldigter. Das Strafverfahren teilt sich in drei Abschnitte auf, muss aber nicht bis zum Ende durchgeführt werden. Es beginnt mit dem Ermittlungsverfahren. Die Staatsanwaltschaft wird vorliegend über eine Mitteilung des Zivilgerichts ihre Arbeit beginnen. Sie wird den Sachverhalt noch einmal unter strafrechtlichen Gesichtspunkten prüfen und entscheiden, ob nach ihrer Ansicht ein hinreichender Tatverdacht gegen den Beschuldigten vorliegt. Ist dem so, so erhebt sie die öffentliche Klage. Äußern sollte man sich nunmehr ohne Rechtsanwalt auf keinen Fall. Die Sache wird sodann dem zuständigen Richter vorgelegt und man befindet sich nunmehr im Zwischenverfahren. Sieht der Richter keinen hinreichenden Tatverdacht, wird er das Verfahren einstellen. Im anderen Fall wird man Angeklagter und das Hauptverfahren eröffnet.

Wenn Sie noch Fragen haben und einen Rechtsanwalt für Steuerstrafrecht in Berlin benötigen, dann kontaktieren Sie Rechtsanwalt Torsten Wudtke in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf. Er ist immer für Sie da, wenn es um das Thema Steuerstrafrecht in Berlin geht. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin unter der Telefonnummer 030/88719214 oder nutzen Sie das Kontaktformular.